Psophus stridulus: Die Grösse ihres berechneten, aktuellen Besiedlungsareals würde die Einstufung in die Kategorie nicht gefährdet (LC) rechtfertigen. Doch die grosse Gefährdung ihres Lebensraumes in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet, die geringe Anzahl Wiederfunde sowie der Rückgang in gewissen Regionen der Schweiz rechtfertigen die höhere Einstufung in die Kategorie verletzlich ( VU ).

Monnerat C., Thorens P., Walter T. & Gonseth Y., 2007, Rote Liste der Heuschrecken der Schweiz, Umwelt-Vollzug 7 (19), pp. 1-62: 49

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.270238

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/038CB57C-FFC8-1215-75A5-FD69FC3543D1

treatment provided by

Plazi

scientific name

Psophus stridulus: Die Grösse ihres berechneten, aktuellen Besiedlungsareals würde die Einstufung in die Kategorie nicht gefährdet (LC) rechtfertigen. Doch die grosse Gefährdung ihres Lebensraumes in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet, die geringe Anzahl Wiederfunde sowie der Rückgang in gewissen Regionen der Schweiz rechtfertigen die höhere Einstufung in die Kategorie verletzlich ( VU ).
status

 

Psophus stridulus: Die Grösse ihres berechneten, aktuellen Besiedlungsareals würde die Einstufung in die Kategorie nicht gefährdet (LC) rechtfertigen. Doch die grosse Gefährdung ihres Lebensraumes in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet, die geringe Anzahl Wiederfunde sowie der Rückgang in gewissen Regionen der Schweiz rechtfertigen die höhere Einstufung in die Kategorie verletzlich ( VU). 

Die Grösse ihres berechneten, aktuellen Besiedlungsareals würde die Einstufung in die Kategorie nicht gefährdet (LC) rechtfertigen. Doch die grosse Gefährdung ihres Lebensraumes in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet, die geringe Anzahl Wiederfunde sowie der Rückgang in gewissen Regionen der Schweiz rechtfertigen die höhere Einstufung in die Kategorie verletzlich ( VUAbout VU).

VU

Voronezh State University