Acheta gryllotalpa

Monnerat C., Thorens P., Walter T. & Gonseth Y., 2007, Rote Liste der Heuschrecken der Schweiz, Umwelt-Vollzug 7 (19), pp. 1-62: 31

publication ID

10.5281/zenodo.270238

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/038CB57C-FFDA-1207-75A5-FBC0FECD452F

treatment provided by

Plazi

scientific name

Acheta gryllotalpa
status

 

Zwar ist Gryllotalpa  gryllotalpa 

im Frühjahr leicht an ihrem Zirpen erkennbar, aber weil sie nachtaktiv ist und verborgen lebt, konnte sie nicht mit der hier angewendeten, standardisierten Stichprobenmethode eingestuft werden. Auch die zahlreichen Daten, die nach einem Aufruf an die Mitarbeitenden des SZKF gesammelt werden konnten, genügten nicht für die Einstufung. Es bleibt die Unsicherheit darüber, ob G. gryllotalpa  einerseits ziemlich verbreitete Habitate wie Feldränder (Böschungen, Wegränder) und andererseits Lebensräume im Siedlungsraum wie Gärten und Obstgärten systematisch besiedeln kann.