Aiolopus thalassinus

Monnerat C., Thorens P., Walter T. & Gonseth Y., 2007, Rote Liste der Heuschrecken der Schweiz, Umwelt-Vollzug 7 (19), pp. 1-62: 25

publication ID

10.5281/zenodo.270238

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/038CB57C-FFE0-123D-75A5-FA27FD8E46AF

treatment provided by

Plazi

scientific name

Aiolopus thalassinus
status

 

Aiolopus thalassinus 

war eine charakteristische Art der Auen des Genfersee-Gebietes, des Rhonetals zwischen Villeneuve und Brig und des Südtessins. Ihr Verbreitungs- gebiet ist im Verlauf des 20. Jahrhunderts stark zurückgegangen: Die Art ist aus dem Rhonetal vollständig verschwunden und kommt nur noch im Genferseebecken und im Südtessin vor, beides kürzlich (wieder-)besiedelte Gebiete. Beobachtungen der letzten Jahre in diesen beiden Regionen haben gezeigt, dass die Art von Ersatzlebensräumen wie Ackerbrachen, aufgegebenem Grünland oder Steinbrüchen profitieren kann. Die lokalen Schweizer Populationen werden vermutlich durch zuwandernde Individuen aus den Nachbarländern aufgestockt.