Calliptamus barbarus

Monnerat C., Thorens P., Walter T. & Gonseth Y., 2007, Rote Liste der Heuschrecken der Schweiz, Umwelt-Vollzug 7 (19), pp. 1-62: 23

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.270238

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/038CB57C-FFE2-123F-75A5-F967FC1E4842

treatment provided by

Plazi

scientific name

Calliptamus barbarus
status

 

Calliptamus barbarus 

wurde früher in der Schweiz zu C. siciliae  gerechnet ( Thorens 1986; Baur et al. 2006), nun wurde ihre eigene Verbreitung in der Schweiz präzisiert. Die Art kommt sehr begrenzt nördlich des Bielersees zwischen La Neuveville und Pieterlen vor ( Abb. 6). Diese xerothermophile Art ist auf Felsplatten und -kreten in Felsenheiden zu finden, manchmal in der Nähe von Rebbergen, besiedelt aber auch ehemalige Steinbrüche. Ihre Schweizer Populationen scheinen zwar stabil, sind aber extrem isoliert. Diese Tatsache und die ihre Lebensräume bedrohende Ausdehnung des Reb- und des Siedlungsgebietes begründen ihren Gefährdungsstatus.