Ophrys araneola Rchb.

Elias Landolt, 2001, Orchidaceae, Flora des Sihltals von der Stadt Zürich bis zum Höhronen, Basel: Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich, pp. 232-258: 236-237

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.248047

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03E787D7-FFE5-2227-999A-F893FDCBFEF3

treatment provided by

Plazi

scientific name

Ophrys araneola Rchb.
status

 

462. Ophrys araneola Rchb. 

Spinnen-Ragwurz, Spinnenorchis

O. litigiosa E. G. Camus  , O. sphegodes Miller subsp. litigiosa (Camus) Becherer 

Blüte. Äussere Perigonblätter grün, Lippe rotbraun, mit Fleck. 4-5.

Standort. Kollin. Wechseltrockene, basenreiche, nährstoffarme Böden. Halbtrockenrasen, lichte Föhrenwälder.

Literatur. G: Hirschengraben (1). - K: In sonnigen Weiden selten. Keine Angaben aus dem Gebiet. Herbar. Keine Belege. Nächste Fundstelle: [31: Sparrenberg (noch 1930)].

Verbreitung. Keine rezenten Fundstellen. U: 1, H: 1/0, E: 3>0, W: A. - Mittelmeergebiet.

Veränderungen. 0/0/0. - g, m, o. -

Gefährdung. RE//RE/EN/VU.

Bemerkungen. Die nah verwandte O. sphegodes Miller  s. str. ( O. aranifera Hudson  ) wächst in den Regionen Basel, Genf, Rheintal und Südtessin und unterscheidet sich durch die bis an den Rand braune Unterlippe (bei O. araneola Rand  gelb).