Listera cordata (L.) R. Br.

Elias Landolt, 2001, Orchidaceae, Flora des Sihltals von der Stadt Zürich bis zum Höhronen, Basel: Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich, pp. 232-258: 244

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.248047

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03E787D7-FFED-222E-999A-F954FCF0F790

treatment provided by

Plazi

scientific name

Listera cordata (L.) R. Br.
status

 

478. Listera cordata (L.) R. Br.  LSID 

Kleines Zweiblatt

Blüte. Grünlich, innen violettrot. 5-7.

Standort. Subalpin, seltener montan. Humose, feuchte Böden in luftfeuchten Lagen. Nadelwälder.

Literatur. Eo: unterh. Wildspitz; Dreiländerspitz; Sparenweid-Gottschalkenberg; Abschwändi. - Me: Zerstreut in derr montanen und subalpinen Region. Gottschalkenberg, südlich Abschwändi; Nättenbachtobel, 1090 m; Sparenweid-Gottschalkenberg; Höhronen, Dreiländerstein (ZT); westlich vom Dreiländerstein (SZ).

Herbar. Keine Belege.

Verbreitung. Keine rezenten Fundstellen. U: 5, H:1/1, E: 5, W: I. - Subarktische Gebiete und Gebirge Eurasiens und Nordamerikas.

Veränderungen. =/>/0. -

Gefährdung. RE//-/LC/LC.