Gymnadenia conopsea

Elias Landolt, 2001, Orchidaceae, Flora des Sihltals von der Stadt Zürich bis zum Höhronen, Basel: Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich, pp. 232-258: 247-248

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.248047

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03E787D7-FFF2-2232-999A-F875FC27FE9C

treatment provided by

Plazi

scientific name

Gymnadenia conopsea
status

 

G. conopsea  s.l. wird erst seit kurzer Zeit in die beiden hier erwähnten, miteinander durch Übergänge verbundenen Taxa unterteilt: G. conospea  (L.) R.Br. s. str. und G. densiflora Wahlenb. Diese  unterscheiden sich neben der Blattbreite vor allem durch die Blütenfarbe (hellviolet - dunkelviolet), durch die Art des Blü-

tenstandes (lockerblütig - dichtblütig) und durch die Blütezeit (Mai bis Juni - Juni bis August). Die erste Art wird vor allem durch Tagfalter, die zweite durch Nachtfalter bestäubt.