Oribates humeralis

Koch, C. L., 1840, Oribates humeralis, Deutschlands Crustaceen, Arachniden und Myriopoden, Regensburg: Pustet, pp. 1-1: 1

publication ID

CMA30.18

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/0AF67AF5-0A8A-BB8B-1485-1829CC519856

treatment provided by

Thomas

scientific name

Oribates humeralis
status

 

30. 18.

Oribates humeralis  .

O. alatus, brevius ovalis, niger, macula abdominis antica fulva, setis analibus duabus tenuibus, - accessoriis brevibus, clavatis.

Notaspis humeralis  Herm. Mem. apt. p. 92, n. 7, t. 4. f. 5.

Mit O. facula  sehr verwandt, der Hinterleib aber mehr regelmässig, kurz oval, fast kreisrund und am Hinterrande nur zwei kurze sehr feine Borstchen nicht weit voneinander; am Vorderleib die Spitze der Seitenansaetze einwärts gebogen.

Schwarz, auch braunschwarz, vom auf dem Hinterleib ein in die Grundfarbe übergehendes und meistens schwarz schattiges, zuweilen sehr undeutliches Fleckchen roth. Die Flügel etwas durchsichtig. Alle Beine kastanienbraun, die Glieder an der Wurzel etwas heller.

Unter Moos in Waldungen. In hiesiger Gegend   GoogleMaps nicht selten.