Oribatula interrupta,

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 418 to 494], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 418-494: 435

publication ID

Weigmann2006pp418to494

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/21F412B1-1BBF-4788-8A2B-5AD74D6B9DB1

treatment provided by

Thomas

scientific name

Oribatula interrupta
status

 

Oribatula interrupta  (Willmann, 1939) [232f,g]

Syn., Tax.: Zygribatula interrupta  Willmann, 1939. Sellnick 1960. Oribatula i.  : Schatz 1983.

-? O. sitnikovae  Iordansky, 1991. -? " O. cf. parisi  ": Borcard 1994b (B).

- Willmann (1939a) gibt die Größe mit 400-435 pm an; ein Präparat mit einem Tier (Typus (?), Willmann-Sammlung, München) ist leicht zerdrückt. Es stimmt, so weit erkennbar, vollkommen mit O. sitnikovae  Iordansky, 1991 überein. Die Abb. 232f,g erfolgte nach tschechischem Material (leg. J. Materna).

Ökologie: Montan bis alpin, in Moos- und Flechtenrasen.

Verbreitung: Polen (Sudeten), Tschechien, Österreich (Tirol); Südosteuropa.