Gustavia

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 213 to 260], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 213-260: 230

publication ID

Weigmann2006pp213to260

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/2B073376-C2AF-EC5E-362C-D7944A661D6D

treatment provided by

Thomas

scientific name

Gustavia
status

 

Gustavia  Kramer, 1879

Typ: Gustavia sol  Kramer, 1879 = Leiosoma microcephala  Nicolet, 1855. - Syn.: Serrarius  Michael, 1883; Neozetes  Berlese, 1885.

1. Notogaster elliptisch ( Längen-Breiten-Verhältnis des Körpers etwa 1,4) [122f]; Cuspis der Lamellen schmal und relativ kurz [122g]; Borsten am Notogasterhinterrand (p1- p3) etwa gleich lang, deutlich sichtbar, über 20 µm lang ( übrige Notogasterborsten nur vestigiell). (+) Rostrum schmal, vorn fast parallelseitig; innen neben den Rostralborsten ein deutlicher Zahn; Sensillus lang, schlank-spindelförmig, mit spitzem, beborsteltem Kopf; Lamellar- und Interlamellarborsten sehr lang; Körper 570-590 µm lang, 405-420 um breit (nach Mahunka 1974a). [122f,g] ................................................................. Gustavia fusifer  (C.L. Koch, 1841)

- Notogaster fast rund erscheinend ( Längen-Breiten-Verhältnis des Körpers meist 1,2-1,3) [122a]; Cuspis der Lamellen an der Basis deutlich verbreitert [122c]; mittlere Borsten am Notogasterhinterrand (p1) deutlich sichtbar, 20-30 µm lang, seitliche (p2, p3) viel kürzer, je nach Betrachtungswinkel von dorsal nicht sichtbar ( übrige Notogasterborsten nur vestigiell). (+) Rostrum kegelförmig, nach vorn schmaler werdend; innen neben den Rostralborsten ein deutlicher Zahn; Sensillus lang, schlank-spindelförmig, mit spitzem, beborsteltem Kopf; Lamellar- und Interlamellarborsten sehr lang; Körper der mitteleuropäischen Tiere 470-560 µm lang, 360-450 µm breit. [122a-e] .................................................... Gustavia microcephala  (Nicolet, 1855)