Quadroppiidae

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 213 to 260], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 213-260: 257

publication ID

Weigmann2006pp213to260

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/4391D0BF-530F-2D74-EC19-9CFE81169686

treatment provided by

Thomas

scientific name

Quadroppiidae
status

 

Quadroppiidae  Balogh, 1983

Diagnose: Kleine Arten bis 230 µm Körperlänge; trapezförmige Anlage von Cos und Trl, Feld dazwischen aufgewölbt; NG mit dicken Knoten an Schulterecken, die nach hinten 2-3 Längswülste ausbilden; 9 ng, 5 g, 1 ag, 2 an, 3 ad.

Die Familie ist nur vorläufig in die Überfamilie [ Oppioidea  Grandjean, 1951] eingeordnet, bis die phylogenetischen Beziehungen klarer sind.

Nur eine Gattung:

[ Quadroppia Jacot  , 1939]