Tricheremaeus

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 213 to 260], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 213-260: 221

publication ID

Weigmann2006pp213to260

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/60ABAEA7-B356-0AE2-03F9-647CB2C00190

treatment provided by

Thomas

scientific name

Tricheremaeus
status

 

Tricheremaeus  Berlese, 1908

Typ: Notaspis serrata Michael  , 1885.

Die gelegentlich zitierte Tricheremaeus pilosus  (Michael, 1888) besitzt Areae porosae und ist in Wirklichkeit eine Phauloppia  ( Oribatulidae  ). Die Arten der Gattung Tricheremaeus  wurden von Grandjean (1963c), Bernini (1970) und Miko (1993) revidiert. Eine neu beschriebene Art kommt auch in Deutschland vor; weitere europäische Arten könnten noch gefunden werden. Die Borstenvermehrung (Neotrichie sensu Grandjean 1963c) auf dem Notogaster und im Anal-Adanalbereich zeigt bei den Arten jeweils eine geringe, oft asymmetrische Variabilität.

1. Mikroskulptur des Notogasters mit großen, rundlichen, scharf begrenzten Gruben, mittlerer Durchmesser (5-10 µm) der Gruben auf dem Notogaster größer als Abstand (3-6µm) zwischen den Feldern [117e]. (+) Notogaster meist mit 17 Paar sehr langen Borsten: am Notogastervorderrand meist mit 3 Paar c-Borsten, zwei Paar Borsten stehen vorn-seitlich am Rand, nach hinten folgen 3 Paar Borsten vom Rand entfernt, weiter von der Mitte bis hinten 7 Paar randständige Borsten, am unteren Hinterrand mit 2 Paar p-Borsten (p2,p3); Sensillus um 60 µm lang, kurz gestielt, dick-keulig, fein granuliert [117f]; Körperlänge 550-595 µm.................................................. Tricheremaeus serratus  (Michael, 1885)

- Mikroskulptur des Notogasters mit kleinen, rundlichen, unscharf begrenzten Gruben, mittlerer Durchmesser (3-4 µm) viel kleiner als Abstand (7-9 µm) zwischen den Gruben [117d]. (+) Notogaster meist mit 18 Paar sehr langen Borsten [117a]: am Notogastervorderrand mit 3 Paar c-Borsten, zwei Paar Borsten stehen vorn-seitlich am Rand, nach hinten folgen (2-) 3 Paar Borsten vom Rand entfernt, weiter von der Mitte bis hinten 8 Paar randständige Borsten, am unteren Hinterrand mit 2 Paar p-Borsten (p2, p3); Sensillus um 60 µm lang, kurz gestielt, keulig, fein granuliert [117b]. 6 Paar Genital-, 1 Paar Aggenital-, 5(-6?) Paar Anal-, 4-5 Paar Adanal-Borsten; Körperlänge 560-675 µm.................................................................. Tricheremaeus abnobensis Miko & Weigmann  nov. spec.