Eugenia luschnathiana

Brücher, Heinz, 1977, IV. Tropisches Obst und Gemüse, Tropische Nutzpflanzen: Ursprung, Evolution und Domestikation, Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag, pp. 258-420: 372

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.283229

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/6577C252-FFEF-5A55-1524-FB52C611E3FF

treatment provided by

Plazi

scientific name

Eugenia luschnathiana
status

 

( E. luschnathiana  )

Diese Gruppe nahe verwandter „Pitombas“ wird vor allem in Brasilien — als erfrischende Früchte — auf lokalen Märkten angeboten. Einige Arten unter ihnen ließen sich gewiß ohne allzugroße Schwierigkeiten domestizieren. In der Regel sind es kleine Bäume mit elliptischen, dunkelglänzenden Blättern und unscheinbaren Blüten, aber auffallend gefärbten Früchten.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Diptera

Family

Tachinidae

Genus

Eugenia