Liacarus subterraneus (C. L. Koch, 1841)

Beck, L. & Woas, S., 1991, Die Oribatiden-Arten (Acari) eines suedwestdeutschen Buchenwaldes I., carolinea 49, pp. 37-82: 49

publication ID

ORI5378

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/6E851130-2AD7-EA7D-9334-7A1CB564F6E0

treatment provided by

Thomas

scientific name

Liacarus subterraneus (C. L. Koch, 1841)
status

 

Liacarus subterraneus (C. L. Koch, 1841) 

L. tremellae  (L), - Willmann (1931), Sellnick (1960)

Bestimmung nach Willmann (1931:152), Sellnick (1960:99)

Länge 810-980 µm, Länge:Breite 1,25-1,50 (7 Ex.)

Belegmaterial: Stadtwald Ettlingen, Moderbuchenwald, Bodenstreu, F-Schicht, IX/1978, 13 Ex., LNK A 0322GoogleMaps  ; H-Schicht, VIII/1982, 7 Ex., LNK A 0323GoogleMaps  .

Diskussion

van der Hammen (1952) weist darauf hin, daß Oudemans (1929) L. tremellae  (L.) anhand der Synonymisierung mit Oribates globosus C. L. Koch  identifiziert hat. Da letzte Art nach Grandjean (1936) aber mit Sicherheit kein Liacarus  sei, ist bisher keine sichere Identifizierung von L. tremellae  erfolgt und der Linnéschen Originalbeschreibung nach auch nicht möglich. Wir folgen daher der Synonymie von van der Hammen, der die Oudemannschen L. tremellae  als L. subterraneus (C. L. Koch)  identifiziert hat. Damit ist gleichzeitig L. tremellae sensu Willmann  , 1931 synonym mit L. subterraneus  , da sich Willmann auf die OUDEMANSsche Diagnose stützt. Ebenso kann als sicher gelten, daß L. tremellae sensu Sellnick  , 1960 und L. globosus sensu Sellnick  , 1928 mit L. subterraneus  identisch sind.