Nothrus bispinosus

Koch, C. L., 1840, Nothrus bispinosus, Deutschlands Crustaceen, Arachniden und Myriopoden, Regensburg: Pustet, pp. 1-2: 1-2

publication ID

CMA29.24

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/808EB423-0F86-E777-A771-197EBEAD1474

treatment provided by

Thomas

scientific name

Nothrus bispinosus
status

 

29. 24.

Nothrus bispinosus  .

N. pallidus, aequilatus, lateribus undulatus, postice quadridentatus, dentibus externis magnis seta recta armatis.

Ziemlich klein. Der Vorderleib am Hinterrande so breit als der Hinterleib, kegelförmig, über der Einlenkung der Vorderbeine kaum ein wenig eingedrückt, ohne Kolbenborsten. Der Hinterleib lang, gleichbreit, am Vorderrande gerade, an den Seiten tief wellenrandig, am Hinterrande vier Zähne, die zwei mittlern von unten vorstehend und klein, der am Hinterrandswinkel gross, kegelförmig, etwas schief auswärts stehend, mit einer geraden, dicken Borste auf der Spitze; die Rückenfläche der Quere nach ziemlich gewölbt, mit sehr feinen weitschichtigen Querfältchen. Die Beine stark, nur an der Spitze des Tarsengliedes einzelne Borstchen.

Der ganze Körper lausfarbig weiss, der Vorderleib an der Spitze vertrieben braun, auch an den Seiten ein solcher aber leichter Schatten; auf dem Hinterleibe fünf Paar schwarzer Punkte in zwei parallelen Reihen geordnet. Die Beine weisslich mit bräunlichem Anstrich.

In grössern Waldungen unter Moos. Im Schweighauser Forste   GoogleMaps der hiesigen Gegend, ziemlich selten.