Oppiella (Moritzoppia) escotata

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 261 to 322], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 261-322: 284

publication ID

Weigmann2006pp261to322

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/88C33336-9D56-577E-D663-CEC99E281C46

treatment provided by

Thomas

scientific name

Oppiella (Moritzoppia) escotata
status

 

Oppiella (Moritzoppia) escotata  (Subias & Rodriguez, 1986) [148i-l]

Syn.,Tax.: Moritziella escotata  Subias & Rodriguez, 1986(a). Moritzoppia e.  : Niemi & Skubala 1993; Subias & Gil-Martin 1997.

- Niemi & Skubala 1993 beschrieben die sehr ähnliche Art Moritzoppia sharipovi  aus Süd-Polen; die Unterschiede zu escotata  sind nach den Beschreibern nur geringfügig (Famellar-Costulae erreichen nicht Lamellarborsten, Epimeralborsten ep4b ungleich ep4a und ep4c) und könnten variabel sein; ein genaueres Studium der Variabilität beider Arten könnte die Synonymie erweisen. Wir fassen sharipovi deshalb vorläufig als Unterart O. (M.) escotata sharipovi  (Niemi & Skubala, 1993), nov. comb., auf.

Ökologie: Unklar, in Spanien in verschiedenen Habitaten gefunden. O. (M.) escotata sharipovi  wurde in verschiedenen Waldböden gefunden.

Verbreitung: Spanien, Slowakei, Polen. Bisher nicht in Deutschland.