Oribates flammula

Koch, C. L., 1840, Oribates flammula, Deutschlands Crustaceen, Arachniden und Myriopoden, Regensburg: Pustet, pp. 1-1: 1

publication ID

CMA30.16

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/AC881329-77EE-BAC6-A0AB-8AAF9BA5A773

treatment provided by

Thomas

scientific name

Oribates flammula
status

 

30. 16.

Oribates flammula  .

O. alatus, brevius ovalis, niger, macula abdominis antica ignea; setis accessoriis longis, fusiformibus, pedibus flavis, calcaratis.

In ziemlich genauer Verwandtschaft mit O. calcaratus  , aber kaum halb so gross und ungemein klein. Der Hinterleib ist etwas länger, sehr glänzend, hinten weniger stumpf gerundet, über den Seiten mit kurzen weitschichtigen kaum bemerkbaren Härchen besetzt; die Flügel länger und überhaupt etwas grösser als bei jenem. Auf dem Vorderleib dieselben Zierrathen, aber in noch vermehrter Anzahl. Die Form der Beine und spornartigen Borsten wie bei jenem.

Schwarzbraun oder schwarz, auf dem Hinterleibe vorn ein hochrother in die Grundfarbe übergehender Fleck deutlich, gegen das Licht gehalten sich über den Rücken weit rückwärts verbreitend. Die Flügel dunkelbraun. Die Seitenborsten und Stirnzäpfchen, weisslich, die übrigen Stacheln und Borsten länger als bei O. calcaratus  , und von Farbe hornbräunlich. Die Beine gelb.

In feuchten Wiesen der hiesigen Gegend   GoogleMaps in Menge.