Sima mocquerysi, Emery (Pachysima)

Mayr, G., 1895, Afrikanische Formiciden., Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien 10, pp. 124-154: 146

publication ID

4387

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/C0C5498A-C0A7-50A9-0CAF-F3D081298B17

treatment provided by

Christiana

scientific name

Sima mocquerysi
status

 

S. Mocquerysi  HNS  Andre.

Herr Ernest Andre hatte die Freundlichkeit, auf meine Anregung die Sculptur seiner Exemplare von S. Mocquerysi genau zu untersuchen, und aenderte seine Angabe: » Tete densement reticulee-ponctuee « um in: » Tete simplement et assez superficiellement ponctuee avec les intervalles finement coriacees. «

Chama an der Goldkueste (Dr. Brauns).

Dr. Brauns hat in Sierra Leone einen Arbeiter gefangen, welcher durch drei deutlich entwickelte Ocellen und einen hinten viel breiteren, von oben gesehen deutlich gerundet-dreieckigen Knoten des ersten Stielchengliedes abweicht.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Hexapoda

Order

Hymenoptera

Family

Formicidae

Genus

Sima