Apatidelia egibiel,

Malicky, H., 2012, Neue asiatische Köcherfliegen aus neuen Ausbeuten (Insecta, Trichoptera), Linzer biologische Beiträge 44 (2), pp. 1263-1310: 1283

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5329501

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/CA43B134-FF9C-FF9D-AC89-429BFEA97F92

treatment provided by

Carolina

scientific name

Apatidelia egibiel
status

nov.sp.

Apatidelia egibiel  nov.sp.

Ziemlich einheitlich graubraun. Sternit 5 ohne Anhang, Querader im Vorderflügel zwischen SC und R1+R2 vorhanden. Diskoidalzelle im Hinterflügel offen. VFL 6- 6,5 mm, 7-8 mm. KA (Tafel 15): 9. Segment in LA schmal, subventral aber stark erweitert. Dorsalkomplex mit einem Paar grosser Krallen, einem Paar kleiner dorsaler Schuppen und dem, was vermutlich das 10. Segment ist: in LA eine kompakte Struktur mit einem nach hinten weisenden kurzen Finger, in DA eine Struktur laut Abbildung. UA lang und spitz, wobei das 2. Glied anscheinend nur das letzte Fünftel einnimmt. Der PA ist gross, hat ein Paar ventraler löffelförmiger Lappen, deren Oberfläche fein gerunzelt ist, und zwei Paar in LA sehr dünn erscheinender, in VA breiter, zugespitzter Platten. Die Deutung dieser Strukturen ist unklar. In der Distalhälfte trägt das 1. Glied der UA eine Reihe schräg nach hinten und unten weisender langer schwarzer Haare. Der Dorsalkomplex dieser Art erinnert an jene bei A. acuminata LENG & YANG  19989 und A. martynovi MOSELY 1942  , aber sonst sind deren Strukturen sehr verschieden.

Holotypus: China, Shaanxi, Daba Shan, 15 km S Shou-Man vill., 1800m, 32°08‘N, 108°37‘E, 25.5.- 14.6.200 0, leg. Siniaiev & Plutenko, MNB. – Paratypen 1, 3: Shaanxi, South Taibai Shan, Tsinling Mts., Houzhenzi vill., 2600m, 33°52‘N, 107°44‘E, 10.- 12.5.2000, leg. Siniaiev & Plutenko, MNB.