Multioppia

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 261 to 322], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 261-322: 293

publication ID

Weigmann2006pp261to322

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/F1E382A9-10DC-AF36-E7C0-7B4A4EC47702

treatment provided by

Thomas

scientific name

Multioppia
status

 

Multioppia  Hammer, 1961

Typ: Multioppia radiata Hammer  , 1961

1. Rostrum vorn eingekerbt; Sensillus spindelförmig verdickt, mit bis 16 Rami, die kürzer sind als Dicke der Spindel, einige Rami auf dem Stiel sitzend. (+) Notogasterborsten mäßig lang (bis etwa 25 µm); Körperlänge 310-340 µm. [154c-e]........................................................... Multioppia neglecta  Perez-Inigo, 1969

- Rostrum vorn nicht eingekerbt; Sensillus mit langen Rami ( längste sind länger als Sensillus dick ist)..................................................................2

2. (1) Sensillusspindel sehr schlank, mit bis 8 langen Rami; längere Notogasterborsten (bis etwa 50 µm); Interlamellarborste glatt, kräftig; Prodorsum median hinten mit 2 Chitinverdickungen; Körperlänge 390-425 µm. [154b] .................................................................... Multioppia glabra  (Mihelcic, 1955)

- Sensillusspindel dick, mit bis 13 langen Rami; Notogasterborsten mäßig lang (bis etwa 25µm); Interlamellarborste fein, beborstelt; Prodorsum ohne mediane Chitinverdickungen; Körperlänge 310-330 µm. [154a].............................................................. Multioppia laniseta  Moritz, 1966