Microzetes

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 213 to 260], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 213-260: 226

publication ID

Weigmann2006pp213to260

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/F70310F0-D3AE-4891-8EA9-3325A365E19E

treatment provided by

Thomas

scientific name

Microzetes
status

 

Microzetes  Berlese, 1913

Typ: Sphaerozetes mirandus Berlese  , 1908. - Syn.: Nellacarus Grandjean  , 1936.

Diagnose: Lam und Csp breit und lang, lassen dreieckige Fläche des PD frei, Csp basal nahe zusammen, ohne oder mit Trl; le stabförmig, glatt, gerade; in sehr kurz, auf Lam inseriert; ss lang zurückgebogen, fadenförmig, fein beborstelt; Ptm deutlich abgesetzt, weit nach unten gebogen; 10 ng kurz; 5-6 g.

1. Cuspis der Lamelle außen mit langem, schlanken Zahn, Ausbuchtung innerhalb davon tief gerundet, innen am Ansatz der Lamellarborste rechtwinklig, ohne vorspringenden Zahn. (+) Notogaster länger als breit; Pteromorphen mit gerader Vorderkante (Seitenansicht!), an deren Ende ein kleiner Zahn ist. Notogasterstruktur ähnlich M. septentrionalis  . Körperlänge 235-260 µm ........................................................... Microzetes petrocoriensis  (Grandjean, 1936)

- Cuspis der Lamelle außen mit breit-dreieckigem Zahn, Ausbuchtung innerhalb davon flach, am Ansatz der Lamellarborste schräg, ohne vorspringenden Zahn. (+) Notogaster etwa so lang wie breit; Pteromorphen mit gebogener Vorderkante (Seitenansicht!), kleiner Zahn etwa in der Mitte. Notogaster von der Mitte nach seitlich hinten mit flachen Furchen, hinten dazwischen mit drei bogenförmigen Furchen parallel zum Hinterrand; 10 Paar kurze Notogasterborsten; 6 Paar Genitalborsten. Körperlänge 230-275 µm. [120c,d] ................................................... Microzetes septentrionalis  (Kunst, 1963)