Senecio silvaticus L.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 503

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/01E12092-0E1D-BB83-2DD7-B0966EAEC64B

treatment provided by

Donat

scientific name

Senecio silvaticus L.
status

 

Senecio silvaticus L.

Wald-Kreuzkraut

15-80 cm hoch. Blätter zerstreut spinnwebig behaart und mit drüsenlosen, mehrzelligen Haaren, erst im Alter verkahlend, jederseits bis fast auf den Mittelnerv fiederteilig, die obern Blätter am Grunde mit spitzen, schmalen Zipfeln. Blütenköpfe im Durchmesser 0,4 - 0,6 cm. Hülle zylindrisch, 6-8 mm lang und ca. 3 mm dick, außen von einzelnen 2 - 3 mm langen Blättern umgeben. Innere Hüllblätter ca. 15, mit einzelnen mehrzelligen Haaren. Randständige Kronen ca. 15, meist zungenförmig, kaum länger als die Hülle (etwa 0,5 cm lang), mit zurückgerollter Zunge. Früchte 2-3 mm lang. Pappus ca. 5 mm lang. - Blüte: Sommer, früher Herbst.

Zytologische Angaben. 2n = 40: Material aus botanischen Gärten (Afzelius 1924), aus Nordamerika (Ornduff et al. 1963, Palmblad 1965, Taylor und Mulligan 1968).

Standort. Kollin und montan, selten subalpin. Mäßig feuchte, lockere, nährstoffreiche, meist kalkarme, humose Böden. Waldschläge, Waldwege.

Verbreitung. Eurasiatische Pflanze: Nordwärts bis Orkneys, Südskandinavien, Karelien; ostwärts bis Ostasien; südwärts bis Spanien, Mittelitalien, Serbien, Bulgarien; in Amerika eingeschleppt. - Im Gebiet ziemlich verbreitet, stellenweise häufig; unbeständig.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Senecio