Oligota inexpectata, Williams, 1994

Kapp, Andreas, 2019, Revision der westpaläarktischen Arten der Gattungen Oligota MANNERHEƗM, 1830 und Holobus SOLƗER, 1849 (Coleoptera, Staphylinidae, Aleocharinae, Hypocyphtini), Linzer biologische Beiträge 51 (1), pp. 587-698: 634-635

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.3754300

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.3808438

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/039787F5-FFC1-FFD1-37C9-F79CFC93FB2D

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Oligota inexpectata
status

 

Oligota inexpectata   W ILLIAMS, 1994 ( Abb. 114 View TaIel 21 124, Verbreitung Karte 4 View Karte 3 )

Oligota inexpectata   WILLIAMS, 1994: 403-404.

Oligota inexpectata   WILLIAMS, 1994: ASSING 2000: 8; SMETANA 2004: 454; SCHÜLKE & SMETANA 2015: 658.

H o l o t y p u s - 1♂: Holotype / Suisse, GE, Malval 22.X.1982 / Besuchet, herbes, mousses / Oligota   , inexpectata 1993, Williams , Holotype.  

U n t e r s u c h t e s M a t e r i a l: Deutschland: Bayern: Plainting Lenach , 12.III.1918, leg. Stöcklein, 1♂ ( NHMBA)   ; Österreich: Tirol: Oberinntal, Fliess , ob alter Zoll, Rasengesiebe, leg. Kahlen, 1♂ ( TLF)   ; Osttirol, Silian, Jassenbach , 13.VIII.1948, leg. Kofler, 1♀ (cKof)   ; Schweiz: Geneve: Malval , mousses, lichens, 22.X.1982, 3♂♂, 1♀ ( NHMBA)   ; Genf, 1 Ex. ( MHNG)   ; Vaud: Aigle , 30.IX.1961, leg. Besuchet, 1♂ ( MHNG)   ; Valais: Finges , Genist der Rhône, 28.IX.1993, leg. Besuchet, 1♀ ( NHMBA)   ; Handéres, aus Moos , 2100m, 2.VII.1954, leg. Besuchet, 1♂ ( MHNG)   ; Finnland: Ab, Dragsfjärd, Örö , 2.VII.-2.VIII.1996, leg. Clayhills, 1♂ (cCla)   ; Sa, Lappeenranta, Novipelto , 22.V.-19.VI.2004 (1♀), 19.VI.-13.VII.2004 (1♂), leg. Clayhills (cCla)   .

B e m e r k u n g e n: Durch die zylindrische kompakte Form und die kurzen Flügeldecken meist schon am Habitus erkennbare Art.

B e s c h r e i b u n g: Dunkelbraune bis schwarze, 1,18mm (1,13-1,23; n=8) lange, 0,37 mm (0,35-0,38) breite Art (Habitus Abb. 114, 115 View TaIel 21 ) mit kurzen Flügeldecken; diese an der Naht kaum so lang wie die Halsschildmittellänge. Fühler und Beine, Hinterhälfte von Tergit VI, Tergit VII und VIII heller braun. Kopf gross, fast so breit wie der Halsschild. Fühler ( Abb. 116 View TaIel 21 ) mit undeutlich abgesetzter dreigliedriger Endkeule.

♂: Aedeagus ( Abb. 117, 118 View TaIel 21 ) mit asymmetrischem Ventralfortsatz, Internalsack mit stark chitisinierten Strukturen; rechte Paramere ( Abb. 119 View TaIel 21 ); Tergit VIII (Abb. 121): Hinterrand gerade ohne Randborsten; Sternit VIII (Abb. 122): Hinterrand leicht bogenförmig ausgerandet und dicht mit Borstenhaaren besetzt.

♀: Genitalsegment ( Abb. 120 View TaIel 22 ) mit breiten Laterallamellen, am distalen Ende beidseitig mit grossen Stachelfeldern; Spermathek nicht chitinisiert, Tergit VIII (Abb. 123); Hinterrand gerade ohne Randborsten; Sternit VIII (Abb. 124): Hinterrand bogenförmig vorgezogen, dicht mit Haarborsten besetzt.

V a r i a b i l i t ä t: Eine in der Grösse und den Proportionen von Halsschild und Flügeldecken sehr variable Art.

Ö k o l o g i e: Fast alle Nachweise stammen aus Trockenrasen in der Nähe von Flussläufen; von Besuchet wurde Oligota inexpectata   im Kanton Wallis aus Moos in

2100m Seehöhe gesiebt. V e r b r e i t u n g: Deutschland: Bayern; Hameln ( ASSING 1995); Österreich: Tirol;

Schweiz: Valais, Vaud; Finnland: Dragsfjärd, Lappenreenranta.

MHNG

Switzerland, Geneva, Museum d'Histoire Naturelle

MHNG

Museum d'Histoire Naturelle

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Coleoptera

Family

Staphylinidae

Genus

Oligota

Loc

Oligota inexpectata

Kapp, Andreas 2019
2019
Loc

Oligota inexpectata

SMETANA A 2004: 454
2004
Loc

Oligota inexpectata

WILLIAMS S 1994: 403
1994