Picris hieracioides

Stöhr, O., Pilsl, P., Essl, F., Hohla, M. & Schröck, C., 2007, Beiträge zur Flora von Österreich, II, Linzer biologische Beiträge 39 (1), pp. 155-292: 234

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5407540

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03A687C0-FFA0-FF89-C2EE-FBD1FEA2FB10

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Picris hieracioides
status

 

Picris hieracioides   L. subsp. spinulosa (BERTOL.) THELL.  

Salzburg: Tennengau, Salzburger Becken, Hallein, Bahnhof, auf Bahnschotter, ca. 445m, 8344/2, 29.05.2004, leg./det. OS, Herbarium OS/LI.

Neu für Salzburg. Die subsp. spinulosa   als verhältnismässig leicht kenntliche Unterart des Habichtskraut-Bitterkrautes wurde in Österreich bis dato erst in Linz und Graz nachgewiesen ( HOHLA et al. 2000, MELZER 1997b), wo sie durch den Bahnverkehr aus dem Mediterranraum eingeschleppt wurde. Auf denselben Einfuhrweg geht der Einzelfund in Hallein zurück.