Senecio aquaticus HILL

Stöhr, O., Pilsl, P., Essl, F., Hohla, M. & Schröck, C., 2007, Beiträge zur Flora von Österreich, II, Linzer biologische Beiträge 39 (1), pp. 155-292: 250

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5407540

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03A687C0-FFB0-FF99-C2EE-FDE8FCC0FCB2

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Senecio aquaticus HILL
status

 

Senecio aquaticus HILL  

Oberösterreich: Mühlviertel, Tal der Waldaist bei der Pfartlmühle, Feuchtwiesen und Uferbereiche der Aist, ca. 550m, 7554/3, 01.07.2004, vid. OS. – Nördliche Kalkalpen, Salzkammergut, zwischen Schafberg und Leonsberg, E vom Schwarzensee, Forststrasse von der Naureralm zur Kuchleralm, nahe der Naureralm, feuchter Strassenschotter am Rand der frisch geschotterten Strasse, ca. 850m, 8247/1, 01.08.2003, leg./det. PP, Herbarium PP.

Senecio aquaticus   ist in Oberösterreich stark gefährdet ( STRAUCH 1997) und wurde aus diesem Bundesland zuletzt von STÖHR (2002), ESSL & HAUSER (2005) und ESSL (2006a) angeführt. Besonders der Fund nahe dem Schwarzensee erscheint interessant, da er wahrscheinlich eine unbeständige Verschleppung dieser Art darstellt.