Cerceris quadrifasciata (PANZER, 1799)

Arens, Werner, 2017, Die Grabwespen der Peloponnes (Hymenoptera: Apoidea) 1. Teil: Ampulicidae, Sphecidae, Crabronidae: Entomosericinae und Philanthinae; mit Beschreibung einer neuen Palmodes-Art, Linzer biologische Beiträge 49 (1), pp. 619-655: 646

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5418930

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03B687A2-291B-BD7B-FF1B-1F8975EBFA66

treatment provided by

Marcus

scientific name

Cerceris quadrifasciata (PANZER, 1799)
status

 

Cerceris quadrifasciata (PANZER, 1799)   – Neu für die Peloponnes!

Verbreitung auf der Peloponnes: Nur montan oder alpin. Die Mehrzahl der Belege stammt aus der Mattenregion des Parnon-Gebirge, wo die meisten gefangenen Exemplare auf kleinen Nadelbäumen zuckriges Sekret aufleckten. Die einzigen weiteren, mir bekannten Nachweise aus Griechenland waren bisher vier Exemplare aus dem zentralgriechischen Lakmos-Gebirge bei Ioanina ( GIACHINO et al. 2000).

Beginn der Flugzeit: Ab Anfang Juni; die meisten Funde aber aus dem Juli.

B e l e g m a t e r i a l (9♀♀ /2333): 9 Parnon-Gebirge/auf Waldweg sw. des Meg. Tourla/ 1450- 1600m 11.7.1997 (♀), 7.7.2007 (1♀ /13), 11.7.2008 (4♀♀ /13), 23./ 24.6.2013 (333); Parnon- Gebirge/Hochebene westl. des Meg. Tourla/ 1600-1700m 8./ 9.7.2007 (433), 8./ 9.7.2010 (1♀ /13), 23./ 24.6.2013 (1333); m Killini-Gebirge/Hochebene/ 1600m 9.6.1997 (♀); n Chelmos-Gebirge/in Sandmulde auf dem Xerokambos/ 1600m 23.6.2016 (♀).

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Hymenoptera

Family

Masaridae

Genus

Cerceris