Nothrus ventricosus,

Koch, C. L., 1840, Nothrus ventricosus, Deutschlands Crustaceen, Arachniden und Myriopoden, Regensburg: Pustet, pp. 1-2: 1-2

publication ID

CMA29.17

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/0DF57D61-7362-68D1-9216-6356D4C17AD1

treatment provided by

Thomas

scientific name

Nothrus ventricosus
status

 

29. 17.

Nothrus ventricosus  .

N. fuscoferruginus, abdomine aequilato, costis duabus longitudinalibus mediis, ad quas utrinque series costarum transversarum; ano utrinque processu conico, seta crassa armato.

Gross. Der Vorderleib lang, an den Seiten über der Einlenkung der Vorderbeine ausgeschnitten und von hier an schmäler, der Vordertheil mit aufgeworfenen Seitenrändern und mit doppelter Spitze; der Hintertheil höckerig; die Seitenborste kurz, mit runder dicker Kolbe. Der Hinterleib oben gleichbreit, lang, unten stark bauchig gewölbt; auf der Rückenfläche zwei Längsrippen und zwischen diesen ein schmaler Längskiel, beiderseits der Rippen eine breite Längsfurche, der Rand an diesen mit gedrängten feinen Querrippchen, die hintern schief liegen; der Hinterrand in der Mitte ziemlich gerade, an den Hinterrandswinkeln ein etwas schief auswärts stehender Zapfen, und auf diesem eine dicke, schief seitwärts gedrückte, weissliche Borste. Die Beine wie bei den ähnlichen Arten stark und dick, oben mit äusserst kurzen meistens aufliegenden gekrümmten Borstchen besetzt und daher etwas rauh; an den Tarsenspitzen längere Borsten.

Rothbraun, die Beine dunkeler.

Im Schweighauser Forste   GoogleMaps etwas selten.