Senecio Cacaliaster Lam.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 496

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/134FB948-2C94-C26E-8EA6-19A2B5989C25

treatment provided by

Donat

scientific name

Senecio Cacaliaster Lam.
status

 

Senecio Cacaliaster Lam.

Dost-Kreuzkraut

Zähne der untern Blätter 2-4 mm lang. Blätter im obersten Stengeldrittel 4-6mal so lang wie breit, kurz gestielt oder sitzend. Blütenköpfe ohne zungenförmige Blüten (selten 1 - 2 vorhanden). Hülle 8-9 mm lang, in der Mitte 2,5-3,5 mm dick, von fast so langen bis längeren Blättern umgeben, am Grunde zerstreut behaart; innere Hüllblätter meist 8, zerstreut behaart. Kronen hellgelb. - Blüte: Später Sommer.

Zytologische Angaben. Keine Untersuchungen.

Standort. Montan und subalpin. Feuchte, nährstoffreiche, humose Böden. Hochstaudenfluren, Alpenerlengebüsche, Viehlägerstellen.

Verbreitung. Mittel- und südeuropäische Gebirgspflanze (westlich): Plateau Central, Cevennen, nördlicher Apennin (Colle dei Giovetti), Südalpen (Bergamasker Alpen bis Kroatien). - Im Gebiet: Bergamasker Alpen (Pizzo Arera, nach Pitschmann et al. 1959).

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Senecio