Chamobates cuspidatus (Michael, 1884),

Beck, L. & Woas, S., 1991, Die Oribatiden-Arten (Acari) eines suedwestdeutschen Buchenwaldes I., carolinea 49, pp. 37-82: 66

publication ID

ORI5378

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/172FCA40-DF1F-6B51-B946-F15622AD2FD3

treatment provided by

Thomas

scientific name

Chamobates cuspidatus (Michael, 1884)
status

 

Chamobates cuspidatus (Michael, 1884) 

Bestimmung nach WILLMANN (1931:163), SELLNICK (1960:66)

Länge 360-415 µm, Länge:Breite 1,45-1,65 (23 Ex.). Wir haben hierfür die Population aus einer einzigen Streuprobe vermessen; zusätzlich vermessene 18 Tiere aus anderen Streuproben unserer Versuchsfläche erweitern den Variationsbereich nach unten bis 350 µm.

Belegmaterial: Stadtwald Ettlingen, Moderbuchenwald, Bodenstreu, F-Schicht, 1/1978, 15 Ex., LNK A 0385GoogleMaps  .

Diskussion

Die Art ist nach den angegebenen Autoren eindeutig zu bestimmen, wobei, wie oben erwähnt, differentialdiagnostisch gegenüber den beiden verwandten Arten lediglich die Körpergröße in Kombination mit der Sensillenform (Abb. 9b) verwendbar ist. Gegenüber den Zeichungen von Woas (in Vorb.) ist lediglich anzumerken, daß die kräftigen Rostralhaare einseitig außen stark beborstet sein können.