Ranunculus breyninus CR.

Stöhr, O., Pilsl, P., Essl, F., Wittmann, H. & Hohla, M., 2009, Beiträge zur Flora von Österreich, III, Linzer biologische Beiträge 41 (2), pp. 1677-1755 : 1730

publication ID

https://doi.org/10.5281/zenodo.5279728

DOI

https://doi.org/10.5281/zenodo.5282051

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/205CD470-FFC5-FFAA-D292-2FC31F0BFA12

treatment provided by

Carolina

scientific name

Ranunculus breyninus CR.
status

 

Ranunculus breyninus CR.

Oberösterreich: Nördliche Kalkalpen, Salzkammergut, Schafbergstock, artenreiche Magerrasen am Purtschellersteig SW Törlspitz unweit der Salzburger Grenze, ca. 1470 m, 8246/2, 15.06.200 8, obs. OS.

Salzburg: Flachgau, Osterhorngruppe, Gipfel des Wieslerhörndls (Postalmgebiet), artenreicher Magerrasen, ca. 1600 m, 8346/1, 07.06.200 7, leg./det. OS, Herbarium OS/LI.

Neu für Oberösterreich. Obwohl diese disjunkt verbreitete Art vom Schafberg schon bekannt war (vgl. zuletzt GUTERMANN 2000), wird bei FISCHER et al. (2008) noch kein Vorkommen für Oberösterreich erwähnt. Dies dürfte vorwiegend damit zu tun haben, dass der Hauptteil des Schafberges und v.a. dessen Gipfelbereich auf Salzburger Gebiet liegen und die vorliegenden Belege damit wohl stets diesem Bundesland zugeordnet wurden. Das individuenreiche Vorkommen im Schafberg-Gipfelbereich (Abb. 12) wird auch schon bei LEEDER & REITER (1958, sub Ranunculus oreophilus ) erwähnt, die wiederum als Gewährsmann K. Ronniger anführen. Bis dato unbekannt war die Art hingegen am nur wenige Kilometer entfernten Wieslerhörndl und so ist nicht auszuschliessen, dass im Gipfelbereich der umliegenden Berge der Osterhorngruppe weitere Vorkommen von Ranunculus breyninus existieren.