Carduus macrolepis Peterm.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 425

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/21EF2BDB-6DBF-E33B-6CDA-14D1044524AE

treatment provided by

Donat

scientific name

Carduus macrolepis Peterm.
status

 

Carduus macrolepis Peterm.

( C. macrocephalus auct. an Desf.?)

Großköpfige Distel

Blätter mit 3-6 mm langen, kräftigen Stacheln. Blühende Köpfe 5 - 8 cm dick, nickend oder aufrecht; äußere Hüllblätter mit 3 - 5 mm breitem Grund und durch eine Verschmälerung abgesetztem, 5 - 8 mm breitem, schmal 3eckig zugespitztem und meist zurückgebogenem Endteil. - Blüte: Später Frühling, Sommer.

Zytologische Angaben. Keine Untersuchungen.

Standort. Kollin (in den Südwestalpen auch montan und subalpin). Warme, trockene Orte. Wegränder, Schuttplätze, Bahnareale.

Verbreitung. Südeuropäische Pflanze: Westalpen, Italien, Balkanhalbinsel. - Im Gebiet nur gelegentlich adventiv.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Carduus