Oribatella

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 323 to 417], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 323-417: 363-364

publication ID

Weigmann2006pp323to417

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/29938FD4-2C46-4C79-9290-5FB165713E0F

treatment provided by

Thomas

scientific name

Oribatella
status

 

Oribatella   Banks, 1895

Typ: Oribatella quadridentata   Banks, 1895.

1. Beine 1-krallig. (+) mit Translamelle, ohne Translamellarhöcker; innerer Cuspiszahn viel kürzer als äußerer; Außenkante der Lamellen mit teils sehr großen Nebenzähnchen; Rostrum vorn mit runder Einkerbung [193b]; Sensillus schlank keulenförmig; Notogasterborsten relativ kurz; ohne stark verdickte Epimeralborsten; Körperlänge 300-360 µm. [193a,b] ................................................................. Oribatella sexdentata   Berlese, 1916

- Beine 2- oder 3-krallig ...................................................................2

2. (1) Lamellen ohne Translamellarhöcker, mit oder ohne Translamelle ..................................................................3

- Zwischen den Lamellen ein Translamellarhöcker [wie 194b,f] ...................................................................5

3. (2) Lamellen ohne Translamelle. (+) Epimeralborsten 3c und 4c wenig verdickt; Außenkante der Lamellen meist mit 3 Nebenzähnchen; Rostrum meist mit Randwulst ( ähnlich O. calcarata   ); Sensillus rauh, kaum verdickt borstenförmig; Körperlänge 470- 535 µm............................................................ Oribatella longispina   Berlese, 1914

- Lamelle mit Translamelle ........................................................................................4

4. (3) Kutikula ohne Netzstruktur, aber mit Stichpunktur. (+) Epimeralborsten 3c und 4c nicht verdickt; Außenkante der Lamellen mit 0-5 Nebenzähnchen; Rostrumrand eingekerbt, dreispitzig[193d]; Sensillus schlank keulenförmig; Notogasterborsten um 20 µm lang; Körperlänge 430-480 µm. [193c-e] .................................................................... Oribatella litoralis   Strenzke, 1950

- Notogaster und Ventrale mit netzartiger Struktur und mit Stichpunktur [193f-h]. (+) Epimeralborste 4c etwas verdickt; Rostrumrand ganzrandig ohne Wulst; Sensillus schlank keulenförmig; Areae porosae des Notogasters klein, schwer erkennbar; Körperlänge 350- 400 µm. [193f-h] ................................................................ Oribatella reticulata   Berlese, 1916

5. (2) Große Art, um oder über 570 µm; dunkel rotbraun bis schwarzbraun, Notogasterstruktur mit sehr feinen Höckern und eingestochen punptiert; Sensillus kaum verdickt borstenförmig, spitz, rauh; innerer Cuspis-Zahn oft länger als äußerer. (+) Epimeralborsten 3c etwas und 4c stark verdickt und länger [194c]; Genu I und IV mit Zahn; Rostrumvorderrand mit einem Wulstsaum, der nach vorn zwei eckige Auswüchse tragen kann [194e]; Körperlänge 570-670 µm. [194a-e] ................................................................... Oribatella calcarata   (C. L. Koch, 1835)

- kleine bis mittlere Arten, unter 560 µm; hellbraun bis hellrotbraun...................................................................6

6. (5) Kleine Arten: unter 380 µm; Rostrumvorderrand mit Ausschnitt, der seitlich von Zähnen begrenzt ist ....................................................................7

- Mittelgroße Arten: 450-550 µm; Rostrumvorderrand mit einem Wulstsaum, der nach vorn zwei eckige Auswüchse tragen kann (wie calcarata   ) ....................................................................8

7. (6) Beine 2-krallig ( äußere Nebenkrallen fehlen); Epimeralborste 4c extrem vergrößert ( überragt Custodiumspitze weit) [1941]; Sensillus kaum verdickt borstenförmig, spitz, rauh; Ausschnitt am Rostrumvorderrand in der Mitte glatt; Körperlänge 290-350 µm [194k,l] ......................................................... Oribatella superbula   (Berlese, 1904)

- Beine 3-krallig; Epimeralborste 4c weniger extrem vergrößert ( überragt Custodiumspitze kaum: wie bei calcarata   ); Sensillus kaum verdickt borstenförmig, spitz, rauh; Rostrumvorderrand mit Seitenecken und in der Mitte gewellt; Körperlänge 320-380 µm [194i] ................................................................. Oribatella similesuperbula   Weigmann, 2001

8. (6) Epimeralborste 4c überragt Custodium und ist viel länger und stärker als 3c. (+) Sensillus schlank keulen- bis spindelförmig, rauh; Wangenzahn breit, Genu I und IV mit Zahn; Körperlänge 460-550 µm. [194f-h] ................................................................ Oribatella quadricornuta   Michael, 1880

- Epimeralborsten 3c und 4c gleich groß, stärker als andere, Custodiumspitze überragt 4c. (+) Sensillus stabförmig, rauh, etwas verdickt; Wangenzahn schlank, spitz; Genu I ohne Zahn; Körperlänge 470-545 µm. [194m,n] .............................................................. Oribatella brevipila   Bernini, 1977