Suctobelba nasalis Forssl.

K. - H. Forsslund, 1958, Notizen über Oribatei (Acari). II, Entomologisk Tidskrift 79, pp. 75-86: 84

publication ID

ORI10041

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/29B6E732-FF45-0B6A-4EF8-97DCE8007785

treatment provided by

Thomas

scientific name

Suctobelba nasalis Forssl.
status

 

[Anmerkung zu Suctobelba nasalis Forssl.   ]

S. nasalis Forssl.   kommt ausser in Schweden (Forsslund 1941 p. 396) auch in England und der Tschechoslowakei vor.

In England ist sie nach gütiger Mitteilung von Mr. D. Macfarlane in Lancashire ( Dan Becks, Hawkshead GoogleMaps   ; Reake Wood und Long Scar, Holker GoogleMaps   ; Blawith Hill, Grange-over-Sands GoogleMaps   ; Roudsea Wood, Haverthwaite GoogleMaps   ; in Humus unter Douglas-Tanne, Lärche und Eiche) und in Stakes Moss, Meathop , Westmoorland in Humus unter Kiefer gefunden worden (J. E. Satchell leg.) GoogleMaps   . In der Tschechoslowakei hat M. Kunst die Art in Südböhmen, Velky Tisy , Laubmischwald, in frischer Streuschicht auf sandigem Boden gefunden. GoogleMaps   Bei den Ex. von letzgenanntem Fundort sind die Sensilli ein wenig schmaler als bei anderen Ex., der Rostralrand ist jedoch ganz typisch ausgebildet.