Xeranthemum foetidum Moench

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 405

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/486D80CF-6174-107D-7C52-76DD29798CB6

treatment provided by

Donat

scientific name

Xeranthemum foetidum Moench
status

 

Xeranthemum foetidum Moench

( X. cylindraceum Sibth. et Sm. )

Stinkende Strohblume

10-60 cm hoch. Stengel einfach oder oft bereits unterhalb der Mitte verzweigt. Blätter bis 6 cm lang und 0,5 cm breit, ± spitz. Köpfe in blühendem Zustand 0,8-1,2 cm im Durchmesser, 10 - 12- blütig. Äußere Hüllblätter abgerundet, weißlich, auf dem Rücken filzig behaart, die innersten 2-3mal so lang wie die äußern, 10-15 mm lang und 1,5-3 mm breit, auf der Innenseite rosa bis purpurn, zur Blütezeit aufrecht. Krone rötlich. Früchte 5 - 6 mm lang; Pappus aus 8 - 15 ungleichen Schuppen bestehend. - Blüte: Später Frühling und Sommer.

Zytologische Angaben. 2n = 20: Material aus der Krim (Larsen 1956a).

Standort. Kollin. Steinige, trockene, nährstoffarme, oft kalkreiche Böden in warmen Lagen. Felsensteppen, Äcker, Weinberge, unbebaute Orte.

Verbreitung. Südeuropäische Pflanze: Nordwärts bis Dép. Loire, Südalpen, Ungarn; ostwärts bis ins Gebiet des Kaspischen Meeres. - Im Gebiet: Gegend des Iseosees (zwischen Sarnico und Predore); selten auch adventiv.