Bidens tripartita L.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 513

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/48CA1CD5-A987-8DA6-CEBF-9CCE670357AA

treatment provided by

Donat

scientific name

Bidens tripartita L.
status

 

Bidens tripartita L.

Dreiblatt-Zweizahn

1 jährig, mit dünner Wurzel; 15-120 cm hoch. Stengel verzweigt, braunrot, kahl oder zerstreut behaart. Blätter in einen kurzen, schmal geflügelten Stiel verschmälert, dunkelgrün, oberseits meist kahl, unterseits zerstreut behaart (Haare mehrzellig), oder kahl, bis zum Mittelnerv 3 - 5teilig (fiederteilig bis gefiedert, an kleinen Pflanzen auch ungeteilt), mit ungestielten, schmal ovalen bis lanzettlichen, spitzen, grob gezähnten Abschnitten (Mittelabschnitt gelegentlich gestielt), Zähne gerade nach vorn gerichtet; mittlerer Blattabschnitt (oder ungeteiltes Blatt) 2 - 4mal so lang wie breit (mit Stiel). Köpfe aufrecht, zur Blütezeit im Durchmesser 1-2 cm, meist ohne zungenförmige Randblüten. Äußere Hüllblätter 4 - 8, am Rande bewimpert, 7 - 30 mm lang; innere Hüllblätter am Rande gelb, in der Mitte braun, 6-8 mm lang. Früchte seitlich abgeflacht, am Rande von rückwärts gerichteten Haaren rauh, sonst kahl, glatt, 4,5 - 8,5 mm lang und 2,5-3 mm breit. Borsten 2 - 3, 2-3 mm lang. - Blüte: Später Sommer und Herbst.

Zytologische Angaben. 2n = 48: Material unbekannter Herkunft (Levitsky aus Tischler 1950), aus Rumänien (Tarnavschi 1948), aus Ungarn ( Pólya 1950), aus Polen (Skalinska et al. 1959), aus Finnland (Sorsa 1962), aus Rußland (Chouksanova et al. 1968), aus den USA (Mangaly et al. in Löve 1967). 2n = 72: Material aus Indien (Mehra et al. 1965), aus Afghanistan (Podlech und Dieterle 1969).

Standort. Kollin und montan. Ähnlich wie B. decipiens (Nr. 3), auch auf nassen Äckern und Schuttstellen. Bidention Nordhagen 1940.

Verbreitung. Eurasiatische Pflanze: Europa ( nordwärts bis 65° NB; im Süden seltener); Asien ( ostwärts bis Japan; südwärts bis Türkei, Persien, Pakistan); Algerien. In Amerika und Australien eingeschleppt. - Im Gebiet verbreitet, ziemlich häufig.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Bidens