Punctoribates,

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 323 to 417], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 323-417: 409

publication ID

Weigmann2006pp323to417

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/51089EA6-8913-B37C-288A-F5BCF3CAED3C

treatment provided by

Thomas

scientific name

Punctoribates
status

 

Punctoribates  Berlese, 1908

Typ: Oribates punctum C. L. Koch  , 1839. - Syn. Minguezetes  Subias et al., 1990.

1. Vorgezogene Mitte des Notogastervorderrandes mit zwei Spitzen (oft sehr dünn und schwer erkennbar!), dazwischen eine halbkreisförmige Bucht [219d]. (+) Körper sehr stark aufgewölbt, dadurch erscheint das abfallende Prodorsum sehr kurz; Sensillus lang gestielt mit schlank-spindelförmigem oder distal gerundetem Kopf; Lamellen kaum entwickelt, Cuspides und Translamelle kurz aber deutlich; Lamellar- und Interlamellarborsten kräftig und lang, Rostralborsten nicht erkennbar; Interlamellarborsten auf kräftigem Querbalken; Notogasterborsten sehr kurz oder nur als Borstenpunkt sichtbar; Körperlänge 320-350 µm. [219d] .................................................................. Punctoribates hexagonus  Berlese, 1908

- Vorgezogene Mitte des Notogastervorderrandes konvex, ohne Bucht ........................................................................2

2. (1) Lamellarborste sehr kräftig, weit über Rostrum herausragend; Lamellen und Translamelle kräftig entwickelt, deutlich erkennbar; Abstand der Interlamellarborsten an der Basis deutlich kürzer als der der Lamellarborsten; Mitte des Notogastervorderrandes wenig deutlich vorgebogen, gerundet bis stumpfwinklig. (+) Körper nicht stark aufgewoelbt; Sensillus kurz gestielt mit schlank keulenförmigem Kopf; Cuspides etwa so lang wie Translamelle; Interlamellarborsten auf schmalem Querbalken; Rostralborsten deutlich; Tutorium vorn breit, distal mit 3-4 großen Zähnchen; Tibia II distal dorsal mit kleiner spitzer Apophyse, Tarsus II dorsal mit schlanken Solenidien; Notogasterborsten kurz; Körperlänge 320-380 µm [219a-c] ..................................................................... Punctoribates sellnicki  Willmann, 1928

- Lamellarborsten dünn, nicht oder kaum über Rostrum herausragend; Lamellen und Translamelle schwach ausgeprägt, dünn und schlecht erkennbar; Abstand der Interlamellarborsten an der Basis weiter als der der Lamellarborsten; Mitte des Notogastervorderrandes weit vorgebogen, konvex breit gerundet oder vorn ± gerade (selten etwas eingebuchtet). (+) Körper stark aufgewölbt, dadurch erscheint das abfallende Prodorsum kurz; Sensillus kurz gestielt mit langem, schlank-spindelförmigem Kopf; Interlamellarborsten lang und kräftig, auf schmalem Querbalken; Rostralborsten meist nicht erkennbar; Tutorium vorn breit, distal mit meist einer Spitze oder gerundet (selten mit 2 kleinen Endzähnchen); Tibia II distal dorsal mit großer spitzer Apophyse, Tarsus II dorsal mit 2 dicken, dornförmigen Solenidien; Notogasterborsten kurz; Körperlänge 350-410 µm. [219e] ................................................................. Punctoribates punctum  (C. L. Koch, 1839)