Filago germanica L.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 474

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/529D7B3B-75F9-4640-59B5-9170C121B561

treatment provided by

Donat

scientific name

Filago germanica L.
status

 

Artengruppe der Filago germanica L.

Deutsches Fadenkraut

5-35 cm hoch. Blätter höchstens 12mal so lang wie breit. Blütenköpfe 4-5 mm lang, zu 8 - 4 0 in kugeligen Knäueln, von den nächst unter ihnen stehenden Stengelblättern nicht oder nur wenig überragt. Hüllblätter meist 20 - 25, grannenartig zugespitzt, zur Fruchtzeit aufrecht, die äußern dicht filzig behaart, die innern mit trockenhäutigen,gelben Rändern (nur die allerinnersten kahl, trockenhäutig und ohne Spitze), die mittleren Hüllblätter keine Früchte einschließend (nur die innersten). Boden des Blütenkopfes kegelförmig gewölbt.

Die Artengruppe der F. germanica besteht nach Wagenitz (1969) aus 12 Arten eurasiatisch-nordafrikanischer Verbreitung.

Wagenitz (1965) charakterisiert die 3 in Mitteleuropa vorkommenden Arten der Artengruppe morphologisch, gibt ihre Verbreitung an und diskutiert ihre Nomenklatur.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Filago