Inula helvetica Weber

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 527

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/57B061A5-8708-BAA3-B059-FAA40AB40D32

treatment provided by

Donat

scientific name

Inula helvetica Weber
status

 

Inula helvetica Weber

(I. Veilliantii Vill.)

Schweizer Alant

Ausdauernd, mit dünnem, verzweigtem Rhizom; 40-150 cm hoch; mit Melissenduft. Stengel einfach oder oben verzweigt, dicht behaart (Haare dünn, mehrzellig, anliegend, bis 0,5 mm lang). Blätter oberseits zerstreut behaart, unterseits ziemlich dicht kurzhaarig (wollig), ohne hervortretende Nerven, oval bis lanzettlich ( größte Breite etwa in der Mitte), wenig tief gezähnt oder ganzrandig, die untern Blätter kurz gestielt, die mittleren und obern mit verschmälertem Grunde sitzend. Köpfe im Durchmesser 2,5-3 cm, in einer doldenartigen Rispe. Äußere Hüllblätter außen kurz wollig behaart, lanzettlich, 1-4 mm breit, die innersten länger als die äußern, kahl. Zungenförmige Blüten gelb, zahlreich, 1 mm breit und ca. 1,5 mm lang, abstehend. Früchte 1,5-2 mm lang, gerippt, ± kahl. Pappus 5-6 mm lang, mit am Grunde kaum verwachsenen Borsten. - Blüte: Sommer und früher Herbst.

Zytologische Angaben. Keine Untersuchungen.

Standort. Kollin. Nasse, kalkhaltige, nährstoffreiche, humose, tonige und lehmige Böden in warmen Lagen. Ufergebüsche, Waldränder.

Verbreitung. Südwesteuropäische Pflanze: Nordostspanien, Süd- und Ostfrankreich, Piemont, Oberrheinische Tiefebene, Schweizer Mittelland. - Im Gebiet: Genferseegebiet und unteres Rhonetal, Savoyen, Dép. Ain, Dép. Jura, Obwalden (Giswil), Mittelland ( ostwärts bis Greifensee), Oberrheinische Tiefebene (von Breisach in Baden nordwärts); ziemlich selten und in neuerer Zeit zurückgegangen.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Inula