Heminothrus thori,

Olszanowski, Z., Szywilewska-Szczykutowicz, A., Blaszak, C. & Ehrnsberger, R., 2007, Die Milben in der Zoologischen Staatssammlung München. Teil 10. Überfamilie Crotonioidea (I), Spixiana 30, pp. 159-167: 163

publication ID

ORI11407

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/6258ED30-845C-18B8-FC65-D427F0FF3862

treatment provided by

Thomas

scientific name

Heminothrus thori
status

 

Heminothrus thori  (Berlese, 1904)

Angelia thori Berlese  , 1904

Nothrus (Heminothrus) thori  : Berlese 1913

Platynothrus thori  : Willmann 1931, Sellnick & Forsslund 1955

Diagnose. Länge des Körpers: 955-1010 µm. Körper flach, deutlich verbreitert im hinteren Bereich. Lamellarborsten lang, mit seitlichen Dörnchen mit hyaliner Scheide, die sich zurück biegen; auf kurzen Apophysen. Interlamellarborsten lang, reichen bis hinter Basis der Lamellarapophysen.

Sensillus stäbchenförmig mit dickerem distalen Teil. Notogastralborsten sehr lang, glatt, im hinteren Bereich des Körpers, liegen auf kleinen Apophysen. Abstand d1-d1 deutlich kleiner als c1-c1. 12-14 Paar Genitalborsten.

Verbreitung und Ökologie. Holarktische Art. Am häufi gsten befindet sich die Art im Erlen-Wald, in Weiden- und Ufergebüschen sowie im Moor und in Wiesen.

Präparate aus der Willmann-Sammlung

1. [W 179/12, Nothrus (Heminothrus)  ]; 1 ex (ad), (B), det. Z. Olszanowski.