Pergalumna nervosa (Berlese, 1915)

Beck, L. & Woas, S., 1991, Die Oribatiden-Arten (Acari) eines suedwestdeutschen Buchenwaldes I., carolinea 49, pp. 37-82: 79

publication ID

ORI5378

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/6928384D-98F1-65F5-2FBD-E2D9D50FDDA5

treatment provided by

Thomas

scientific name

Pergalumna nervosa (Berlese, 1915)
status

 

Pergalumna nervosa (Berlese, 1915)  

Bestimmung nach SELLNICK (1960:57)

Länge 640-750 µm, Länge:Breite 1,35-1,50 (10 Ex.)

Belegmaterial: Stadtwald Ettlingen, Moderbuchenwald, Moos von Baumfuß, XII/1979 S. WOAS leg., 67 Ex., LNK A 0247 GoogleMaps   .

Diskussion

Nach der Beschreibung Sellnicks eindeutig zu erkennen. Die Kombination der Merkmale (Sensillus nur wenig verdickt, fast stabförmig, weniger schlank als bei G. lanceata   , Lamellarhaare median der Lamellarkiele, zentraler, unpaarer Porus auf dem Scheitel des Notogaster statt einer Area porosa wie bei G. lanceata   und die Netzstruktur auf der Pteromorphe) macht die Art im Rahmen der 3 vorkommenden Arten und vermutlich auch generell gut unterscheidbar.