Tinodes mebahiah, Malicky & Laudee, 2019

Malicky, Hans & Laudee, Pongsak, 2019, Neue Köcherfliegen (Insecta, Trichoptera) aus Laos und Kambodscha, Linzer biologische Beiträge 51 (2), pp. 1395-1408: 1397

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.3746851

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.3809108

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/7B1687DA-FFA0-D869-FF4D-7292FC54FBB0

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Tinodes mebahiah
status

nov.sp.

Tinodes mebahiah   nov.sp.

H o l o t y p u s ♂: Laos, Pak Se province, Pak Song , Vang Ngao river, E-Tu waterfall, 15°11‘N, 106°06‘E, 900m, 7.4.201 9, leg. Pongsak Laudee. GoogleMaps  

Habitus wie üblich, gelbbraun, VFL 3 mm. ♂ KA (Tafel 2): Ventralteil des 9. Sternits in LA sehr flach mit einem weit nach vorne vorgezogenen Dorsalast, der sich in einem scharfen Bogen nach oben und hinten wendet; sein Ende ist stabförmig, gerade, und mit drei langen, geraden Borsten besetzt: einer distal, einer in der Mitte und einer dazwischen. 9. Tergit aus einem Paar sehr schmaler Seitenäste verbreitert, in DA länglich und distal abgerundet. OA sehr schmal und lang. Das 1. Glied der UA in LA trapezförmig, 2. Glied in dessen Fortsetzung dreieckig und spitz, in VA krallenförmig nach innen gewendet. Innere Basalanhänge paarig, flach sichelförmig nach hinten/unten gewendet. PA kompliziert gebaut, siehe die Zeichnung. – Ähnlich ist T. bunkos OLÁH, 2013 aus Vietnam, bei dem aber der Ventralteil des 9. Sternits nicht so flach ist und der eine ausgeprägte vordere Ventralecke hat, und der aufstrebende Lateralast springt nicht nach vorne vor.