Silybum Adanson

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 430

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/7BF6E9F6-BD7D-56B7-04BE-872324A55A7E

treatment provided by

Donat

scientific name

Silybum Adanson
status

 

Silybum Adanson

Mariendistel

Unterscheidet sich von Cirsium (S. 412) durch folgende Merkmale: Hüllblätter mit großem, blattartigem, rundlichem bis lanzettlichem, stachelig gezähntem, in einen langen Stachel auslaufendem Anhängsel ohne Harzdrüsen; Staubfäden zu einer Röhre vereinigt (im Gebiet sonst alle Gattungen mit freien Staubfäden!); Staubbeutel am Grunde gerundet; Pappus doppelt, mit langen äußern und kurzen innern Borsten; Pappusborsten rauh, nicht federartig behaart.

Die Gattung Silybum umfaßt 2 mediterrane Arten, außer der angeführten noch das westmediterrane S. eburneum Cosson et Durieu.