Lasioglossum (Lasioglossum) dynastes (BINGHAM 1898)

Ebmer, A. W., 2011, Holarktische Bienenarten - autochthon, eingeführt, eingeschleppt, Linzer biologische Beiträge 43 (1), pp. 5-83: 46

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4524335

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.4524481

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/865F8797-FFE6-8D24-FF09-FF0EEF3ED007

treatment provided by

Felipe

scientific name

Lasioglossum (Lasioglossum) dynastes (BINGHAM 1898)
status

 

Lasioglossum (Lasioglossum) dynastes (BINGHAM 1898)  

Abb. 18 View Abb , ♀, Seite 83.

Neu für die Nearktis: USA, Ohio, Wayne Co, nahe Wooster [N40.46 W81.57], 16.6.2007, 1♀ 13, leg. Roger Williams, zur Determination mir zugesandt über Lawrence Packer.

L. dynastes   ist eine ganz charakteristische Art der südwestlichen Himalaya-Region. Im Westen des paläarktisch geprägten Nepal relativ häufig, von der Höhe des Kathmandu- Tales ab 1500m bis maximal 2800m die Fundplätze. Aus dem ostpaläarktisch geprägten Taplejung-Distrikt im Osten Nepals sah ich Exemplare nur von einem Fundort, Sangu. Häufig ist die Art in NW-Indien, von den Bundesstaaten Jammu, Uttar Pradesh und Himachal Pradesh. Disloziert davon viel weiter westlich meldete ich 1♀ aus Afganistan, Bashgultal ( EBMER1998: 393). Diese Verbreitungslücke kann ich durch neue Daten schliessen, neu für Pakistan: Swat, Bahreen, 29.6.1971, 13, leg. M.K.Shadab, AMNH. Northwest frontier province, Bumburet-Tal, Brun (Dorf), N35.37 E71.38, 3♀♀ 13, 1.8.1998, leg. Cizi & Cernýn, Biologiezentrum Linz.

Aus welcher Region die in Wooster aufgefundenen Exemplare stammen, lässt sich nach den taxonomischen Merkmalen nicht eingrenzen. Handelsbeziehungen im Gebiet von Wooster oder Militärcontainer von Einsätzen in Pakistan sind als Transportmittel möglich.