Hylaeus (Spatulariella) hyalinatus SMITH 1842

Ebmer, A. W., 2011, Holarktische Bienenarten - autochthon, eingeführt, eingeschleppt, Linzer biologische Beiträge 43 (1), pp. 5-83: 44

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4524335

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.4489236

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/865F8797-FFE8-8D2A-FF09-FD45EC24D744

treatment provided by

Felipe

scientific name

Hylaeus (Spatulariella) hyalinatus SMITH 1842
status

 

Hylaeus (Spatulariella) hyalinatus SMITH 1842  

Abb. 3, 3 View Abb , Seite 75.

Der erste Fund in der Nearktis stammt aus Kanada, südliches Ontario, Essex Co., W Harrow, 28.6.1993, 13, sowie vom Halton Gebiet, Oakville, Exemplare aus den Jahren 2004 und 2005, wurden aber erst 2005 gemeldet ( BUCK et al. 2005: 48). Später gelangen am Gelände der Cornell University in Ithaca, New York, weitere Funde 10. Juni 1997, 13, 7. Juli ♀, die aber früher gemeldet wurden ( ASCHER 2001) und weitere Funde an verschiedenen Orten im Bundesstaat New York ( ASCHER 2006: 237). Die Art ist offenkundig weiter in Ausbreitung begriffen: Neuerdings aus der Region von Chicago (Lincoln Park, Cook County; Glenview und Waukegan in Lake County) und nach Süden aus Pennsylvania (Franklin County) (TONIETTO & ASCHER 2008).

Hylaeus hyalinatus   ist, wie alle Spatulariella -Arten, westpaläarktisch verbreitet: Von Spanien bis Griechenland, östlich bis zum Kaukasus. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt im mittleren und nördlichen Bereich Europas; in den Alpen gesichert bis 1800m Höhe; nördlich bis 60 ° n.Br. in Schweden.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Hymenoptera

Family

Colletidae

Genus

Hylaeus