Nothrus,

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 149 to 212], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 149-212: 149-150

publication ID

Weigmann2006pp149to212

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/8F373BB9-D7DA-6CF4-926C-BC186AABFDF4

treatment provided by

Thomas

scientific name

Nothrus
status

 

Nothrus  C.L. Koch, 1835

Typ: Nothrus palustris Koch  , 1839

Diagnose: Rostrum vorn eingekerbt.

1. Tarsen ein- oder zweikrallig ....................................................................................2

- Tarsen dreikrallig (Nebenkrallen dünn!) ..................................................................4

2. (1) Notogasterborsten blattförmig, relativ kurz; auch Lamellarborsten blattförmig verbreitert. (+) Notogaster mit maschenartiger Struktur, die Ränder der Maschen unregelmaessig gewellt; Prodorsum mit Maschenstruktur; Sensillus fast glatt, spitz; Beine einkrallig; Körperlänge 675-710 µm. [78d-f] ..................................... Nothrus parvus Sitnikova  , 1975

- Notogasterborsten nicht verbreitert, wenigstens hinten ein Paar (h3) stark verlängerter Borsten; auch Lamellarborsten nicht verbreitert...................................................... 3

3. (2) Lamellarborsten glatt und spitz, kürzer als Abstand zwischen ihnen; mittlere Notogasterborsten spitz und glatt (aber mit Cerotegumentmantel). (+) Beine einkrallig; Körperlänge 760-940 µm. [77c] ..................... Nothrus pratensis Sellnick  , 1929

- Lamellarborsten beborstelt, etwa so lang wie Abstand zwischen ihnen; mittlere Notogasterborsten stabförmig, distal beborstelt. (+) Körperlänge 710-810 µm. (Die Nominalform ist einkrallig; die 2-krallige Varietät wurde früher als " var. anauniensis  " unterschieden, der Name ist jedoch der echten N. anauniensis  vorbehalten) [78a] ..... ............................................................................... Nothrus silvestris  Nicolet, 1855

4. (1) Notogasterborste h3 (seitlich am Hinterrand) mehrfach länger als andere; c1-Borsten eng beieinander, c1 deutlich weiter von c1 als von c3 entfernt; Körperlänge 990-1200 µm. [77a,b] ..................................................... Nothrus palustris C. L. Koch  , 1839

- Notogasterborste h3 kaum länger als andere; c1 nicht eng beieinander, c2 näher an c1 als an c3..........................................................5

5. (4) Borsten am Hinterrand deutlich distal verbreitert, relativ kurz, nicht deutlich länger als andere Notogasterborsten; Seitenrand des Notogasters wellenförmig eingebuchtet; Körperlänge 700-810 µm. [78c] .................................................... Nothrus anauniensis  Canestrini & Fanzago, 1876

- Borsten am Hinterrand schwach distal verbreitert, deutlich länger als andere Notogasterborsten; Seitenrand des Notogasters nicht eingebuchtet; Körperlänge 890- 1000 µm. [78b] .................................................. Nothrus borussicus Sellnick  , 1928