Nothrus anauniensis Canestrini & Fanzago,

Olszanowski, Z., Szywilewska-Szczykutowicz, A., Blaszak, C. & Ehrnsberger, R., 2007, Die Milben in der Zoologischen Staatssammlung München. Teil 10. Überfamilie Crotonioidea (I), Spixiana 30, pp. 159-167: 160

publication ID

ORI11407

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/92D796B4-6B20-5665-6BC2-7883F36ED902

treatment provided by

Thomas

scientific name

Nothrus anauniensis Canestrini & Fanzago
status

 

Nothrus anauniensis Canestrini & Fanzago  , 1876

Camisia biciliatus  : Oudemans 1902; non C. L. Koch, 1876

Diagnose. Länge des Körpers 700-810 µm. Lamellarborsten breit; Interlamellarborsten breit blätterfoermig mit deutlichen seitlichen Dörnchen mit hyaliner Scheide. Sensillen zur Spitze hin leicht verbreitert, mit deutlichen seitlichen Dörnchen mit hyaliner Scheide. Seitlicher Rand des Notogaster mit gewellten Vertiefungen. Borsten auf Mittelfeld des Notogaster nah am Rand. Gestalt der Notogastralborsten von stäbchenförmig bis blattförmig, auf hinterem Rand des Körpers. Tarsus mit 3 Krallen. Verbreitung und Ökologie. Diese Art ist verbreitet in folgenden zoogeographischen Regionen: Holarktische Region, Orientalische Region und Australische Region. Sie kommt in Laubwäldern, Büschen, Parks und auch im offenen Gelände in einer Grasdecke auf Steinen vor.

Präparate aus der Kneissl-Sammlung

1. [K 1055, Nothrus biciliatus C. L. Koch  ]; 1 ex (ad), (B), det. Z. Olszanowski.

Präparate aus der Willmann-Sammlung

2. [W 178/14, Nothrus biciliatus K.  * N. silesius  n. sp.]; 1 ex (ad), (C), det. Z. Olszanowski. Bemerkung: Im Präparat befinden sich zusätzlich 1 Exemplar von N. pulchellus  (Berlese, 1910) und zwei unbestimmte Exemplare der Gattung Nothrus  .

3. [W 178/15, Noth. bicil. K.  ]; 1 ex (ad), (B), det. Z. Olszanowski.

4. [W 178/16, Nothrus biciliatus K.  ]; 1 ex (ad), (B), det. Z. Olszanowski.

Präparate aus der Olszanowski-Sammlung

5. [ZO-245, Nothrus anauniensis  ; Polen, Checiny, Gora Zamkowa , Moos und Boden auf Kalkstein]; 9.08.1989, leg. Z. Olszanowski]; 9 ex (ad), (A), det. Z. Olszanowski  .