Adenostyles Alliariae (Gouan) Kerner

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 467

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/A9975AA7-0599-595D-B475-29E4B7DDDD6D

treatment provided by

Donat

scientific name

Adenostyles Alliariae (Gouan) Kerner
status

 

Adenostyles Alliariae (Gouan) Kerner

( A. albifrons Rchb. )

Grauer Alpendost

60-180 cm hoch. Stengel und Blätter wie bei A. glabra (Nr. 2), die Blätter unterseits jedoch filzig behaart (Filz abwischbar) und unregelmäßig gezähnt ( Zähne schmal 3eckig, länger als breit, in ein Spitzchen ausgezogen). Oberste Stengelblätter mit verbreitertem Grunde sitzend oder, wenn gestielt, am Grunde des Stiels mit 2 breiten Zipfeln den Stengel umfassend. Köpfe 3-6 blütig. Hüllblätter 3-6, 5-6 mm lang, kahl, an der Spitze bewimpert, lanzettlich, ± zugespitzt. Blüten blaßrot (selten weiß). Früchte 3-5 mm lang. Pappus 5 - 8 mm lang. - Blüte: Sommer.

Zytologische Angaben. 2n = 38: Material aus botanischen Gärten (Langlet 1936).

Standort. Subalpin, seltener montan und alpin. Sickerfeuchte, nährstoffreiche, neutrale bis schwach saure, oft kalkarme Böden. Hochstaudenfluren, hochstaudenreiche Wälder, Bachufer.

Verbreitung. Mittel- und südeuropäische Gebirgspflanze: Nördliche und östliche spanische Gebirge, Pyrenäen, Vogesen, Schwarzwald, Jura, Alpen, Korsika, Karpaten, Gebirge der Balkanhalbinsel. - Im Gebiet: Jura, Vogesen, Schwarzwald, Alpen und Alpenvorland; häufig.