Chamobates longipilis,

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 323 to 417], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 323-417: 404

publication ID

Weigmann2006pp323to417

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/B76B8127-C747-646D-45DA-C163F37E4BA7

treatment provided by

Thomas

scientific name

Chamobates longipilis
status

 

Chamobates longipilis  Willmann, 1953

Diagnose: RO vorn mit tiefem, rundem Einschnitt ( ähnlich C. interpositus  ); ss schlank-spindelfoermig; Prodorsalborsten sehr lang, in um 150 (im, la um 130 µm; Tut mit scharfer Spitze, mit Randzähnen; Kutikula grob granuliert; G gestreift; Ptm ohne Muster, Rand gerundet. Körperlänge um 510 µm (In der Willmann-Sammlung befinden sich 2 Präparate mit 3 Tieren, die alle völlig zerdrückt sind; Details sind nicht erkennbar bzw. sind widersprüchlich).

Syn., Tax.: Die Art könnte synonym zu C. interpositus  sein, aber Willmann 1953 gibt eine Körperlänge von 510 µm an. Die Beschreibung reicht für eine Identifizierung nicht aus.

[Species inquirenda / dubia]

Verbreitung: Österreichische Alpen.