Brachychthonius

Weigmann, G. & Miko, L., 2006, Hornmilben (Oribatida) [pages 69 to 101], Hornmilben (Oribatida) [Dahl, Tierwelt Deutschlands, Teil 76], Keltern: Goecke & Evers, pp. 69-101: 71-72

publication ID

Weigmann2006pp69to101

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/B8472F44-51C0-C1B0-3B5C-E2969F44A6CC

treatment provided by

Thomas

scientific name

Brachychthonius
status

 

Brachychthonius   Berlese, 1910

Typ: Brachychthonius berlesei   Willmann, 1928 (= brevis Michael   sensu Berlese 1910). - Syn.: Brachychochthonius   Jacot, 1938.

1. Mediane Feldpaare auf Notogasterschild Na teilweise voneinander getrennt (mit Mittellinie), der Rand dieser Felder punktiert, unregelmäßig; auch einige Felder etwas punktiert. (+) Dorsalborsten glatt; Kutikularring auf Na geschlossen; Farbe hellbraungelb; Körperlänge 175-192 µm. [37a,b].............................................. Brachychthonius impressus Moritz   , 1976

- Alle medianen Feldpaare auf Notogasterschild Na quer miteinander verwachsen (ohne Mittellinie) ..........................................................................................,..................2

2. (1) Dorsalborsten deutlich bewimpert (wenigstens Lamellar-und Rostralborsten) .............................................. 4

- Alle Dorsalborsten glatt ..........................................................................................3

3. (2) Kutikularring auf Notogasterschild Na geschlossen; mediane Feldpaare zwischen le und ro länglich; 3 mediane Felder auf Notogasterschild Nm; Sensillus fein und dicht beborstelt; Farbe gelblichgrauweiß bis rötlichgelbbraun; Körperlänge 175-186 µm. [37c,d] ............................................................ Brachychthonius pius Moritz   , 1976

- Kutikularring auf Notogasterschild Na offen, mit einem Rosettenfeld verbunden [37g: Pfeil]; mediane Feldpaare zwischen Lamellar- und Rostralborsten etwa so lang wie breit; die 2 hinteren medianen Felder auf Notogasterschild Nm nicht voneinander vollständig getrennt; Sensillus grob und weitläufig bedornt. (+) Einige mediane Felder auf Prodorsum und hinten auf Na mit punktiertem Rand; Farbe goldgelb; Körperlänge 196-212 µm. [37g,h]............................. Brachychthonius berlesei   Willmann, 1928

4. (2) Alle Dorsalborsten deutlich bewimpert; vorn auf Prodorsum mit 2 Feldpaaren; vordere mediane Feldgruppe auf Notogasterschild Na geschlossen, 2-teilig. (+) Sensilluskeule länglich-rund mit Längsreihen feiner Borstein; Farbe weißlich bis hellgelbbraun; Körperlänge 157-173 µm. [37e]................................................................ ...................................................... Brachychthonius bimaculatus   Willmann, 1936

Nur Prodorsum-Borsten und r-Borsten vorn auf Notogasterschild Na bewimpert, übrige Dorsalborsten glatt; vorn auf Prodorsum keine medianen Felder; vordere mediane Feldgruppe ungeteilt, nach hinten offen. (+) Sensilluskeule länglich-rund mit wenigen feinen Borstein; Farbe hellgoldgelb; Körperlänge 165-171 µm. [37f].......................... ....................................................................... Brachychthonius hirtus Moritz   , 1976