Liacarus longilamellatus,

Mihelcic, F., 1958, Revision und Beitrag zur Kenntnis einiger Liacarus-Arten aus Kärnten und Tirol, Zoologischer Anzeiger 161, pp. 86-90: 90

publication ID

ORI5353

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/BF4CE214-0A60-28B3-F2B3-D9113150043A

treatment provided by

Thomas

scientific name

Liacarus longilamellatus
status

 

8. Liacarus longilamellatus  Mih. (Abb. 6).

Steht der eben beschriebenen, wie L. laterostris  nahe. Die Lamellen reichen über das Rostrum hinaus, ihre Cuspides sind lang, wie bei L. laterostris  , jedoch sind die Innenzähne nach außen gebogen, stoßen mit den Innenkanten bald zusammen, gehen dann auseinander, so daß ein langer, schmaler Spalt entsteht, der fast bis zur Verbindungslinie der Lamellen reicht. Das Rostrum hat einen schrägen Einschnitt (nach hinten gerichtet); mit niedrigem, welligem Aufsatz.